Archetyp: Die Priesterin

Mich vollkommen der Priesterin in mir hinzugeben, half mir noch selbstloser zu werden sowohl in meiner Arbeit als auch als Freundin.

Sie überraschte mich mit ihrer Bedinglosigkeit, ihrer absoluten Hingabe an das Leben und vor allem an die Liebe. Sie ist mein Vorbild und Leitstern, denn früher waren die Priesterinnen die Frauen, welche Heilung brachten und die Menschen wieder mit sich selbst in Berührung brachten.

Sie ist nicht nur der Inbegriff des Weiblichen, sondern auch des Mitgefühls und der bedingungslosen Liebe.



Die Priesterin trägt ihr großzügiges Herz weit offen, das macht sie besonders empathisch und sensibel für die Gefühle und Energien ihrer Mitmenschen. Auch macht es sie zu dieser großartigen Heilerin, die sie tief im inneren ist und auch nach außen verkörpert.

Sie hat die Gabe, jederzeit die universelle Weisheit und Liebe anzuzapfen und zu verströmen.


Die Priesterin ist der Archetyp des Mitgefühls. Auch für sich selbst empfindet sie bedingungslose Selbstaktzeptanz uns vergibt schnell, denn sie weiß, dass jeder Mensch einen unschuldigen Kern in sich trägt. Unsere Seelen sind unermessbar weit, alt und lichtvoll, warum sollten wir uns dann in Groll und Hass gegenübertreten?


Für die Priesterin ist es essentiell, nach einen übergeordneten Sinn zu streben und zu entfalten. Sinnhaftigkeit und Wertebewusstsein treiben sie an, voller Gottvertrauen voranzuschreiten und jeden Ort voller Liebe zu hinterlassen.

Sie ist da um Herzen zu öffnen, um Heilung zu schenken, die Menschen wieder mit ihrer Intuition und der tiefen Weisheit zu verbinden. Sie "weiß" einfach, ohne in den Kopf zu rutschen.


Die Priesterin in dir, hilft dir dich mit den Anteilen in dir zu versöhnen, welche du ablehnst. Da sie voller Mitgefühl ist, erkennt sie die Emotionen und Verletzungen anderer Menschen (und ihre eigenen), damit unterstützt sie dich, in jedem Menschen seinen unschuldigen Kern zu erkennen, um ihm besser vergeben und verstehen zu können. Außerdem bleibt durch ihre Gaben, dein Herz offen und lernst bedingungsloser und wahrhaftiger zu lieben und zu dienen, ohne etwas zurück bekommen zu wollen.


Um dich mit ihr zu verbinden ist es wichtig, still zu werden. Lass deinen rationalen Kopf, Kopf sein und sinke tief in die Weisheit deines Herzens ein. Die Priesterin schöpft ihr Vertrauen, ihre Intuition und Weisheit aus ihrer Anbindung an das Universum, die universelle Lebensenergie, die Liebe, Gott. Meditation, Rituale, Frauenkreise usw helfen dir, deine Seele und deine Selbstliebe mehr und mehr zu erforschen. Dein Herz, deine Seele, deine Energie, braucht Raum und Zeit sich zu entfalten- das weiß die Priesterin und sie hilft dir, liebevoll diesen Raum zu gestalten und einzunehmen.


Der Archetyp der Priesterin oder auch "die heilige Helferin" und "Trösterin" unterstützt, hilft und steht dir bei, dich besser um dich selbst zu kümmern. Falls du in einem sozialen, therapeutischen, heilenden Beruf tätig bist (und natürlich auch Mamis), wird dir ihre Kraft vielleicht schon sehr vertraut sein. Doch hilft sie dir, die laute Stimme deines Egos noch leiser werden zu lassen und dich ganz von deiner Herzensstimme leiten zu lassen.


Ich möchte an der Stelle betonen, dass sie Priesterin keineswegs aufopfernd ist. Sie hilft und ist da, wo sie kann und wo ihre heilende Art gebraucht und gewollt ist. Da sie so angebunden, voller Vertrauen und Bedingungslosigkeit ist, kennt sie auch ihre eigenen Grenzen und weiß, wann ihre Hilfe auch Früchte trägt. Sie kümmert sich zuerst um sich selbst und dann um die Anderen, was sie für mich zu diesem tollen Vorbild macht.

Wir können nämlich nur wahrhaftig und in guter und positiver Qulität geben, wenn wir selbst in unserer Kraft und Liebe sind.


Aus einem leeren Gefäß, kann man nichts mehr schöpfen.

Um den Archetyp der Priesterin in dir zu integrieren empfehle ich dir folgende Übungen:


  • Frage dich ganz ehrlich, warum du dein Herz immer wieder verschließt. Was hast du erlebt, das du dein Herz schützen musstest? Und was brauchst du um dein Herz wieder zu öffnen?

  • Lerne bedingungslos zu geben. Verschenke dich selbst, ohne eine Gegenleistung von deinem Gegenüber zu erwarten. Halte dich nicht mehr länger zurück. Je mehr du gibst, desto mehr empfängst du. Das ist ein universelles Naturgesetz!

  • Sei für deine Freunde und Familie da, wenn sie dich am meisten brauchen. Tröste sie, sei ihnen eine Stütze in Zeiten der Not. Mitleid hilft dabei Niemandem, bleibe dabei mitfühlend und voller Liebe.

  • Schaffe dir regelmäßig Raum für dich selbst um dich aufzuladen, dein Herz zu öffnen und deine innere Weisheit anzuzapfen. Werde still und höre mit deinem Herzen.

  • Vergib dir selbst und anderen (Siehe Kriegerin)

  • Hör auf, dich selbst runterzumachen und nimm dich so an wie du bist. Mit allem was du bist, ja auch deine Schattenseiten. In dem Moment, in dem du dich selbst so aktzeptierst wie du bist, darf die Härte aufweichen und Versöhnung finden. Du bist reine Liebe. Hab Mitgefühl mit dir selbst und fang an dich so zu lieben wie du bist. Denn auch wenn ich dich vielleicht nicht kenne, weiß ich, das du so wertvoll bist und so viel zu geben hast!

  • Pflege deine Gemeinschaft, deine Freundschaften und besuche Frauenkreise. Jede Frau, die Frauenkreise leitet, hat einen ausgeprägten Priesterinnen Anteil in sich. Lerne von ihr, lass dein Herz von ihr öffnen, umarme und feiere deine Weiblichkeit. Genieße die Verbundenheit von Frau zu Frau und von Herz zu Herz!

Viel Freude mit der Priesterin in dir, melde dich, wenn du sie mehr in dir integrieren möchtest,

deine Anna

48 Ansichten

© 2020 made with love & intension

by Anna Losse